Veröffentlichungen

Studienarbeiten

Jörgs Diplomarbeit und seine Dissertation beschäftigen sich mit einer spektroskopischen Technik, die Mikrowellen- und Laserspektroskopie mit einander verbindet. Diese Technik ermöglicht die Untersuchung der elektronischen Struktur von Metallzentren in Proteinen. Man nennt die Technik kohärente Ramanstreuung oder optisch detektierte Elektronenspinresonanz. Die Arbeiten sind am Lehrstuhl für experimentelle Physik III der Universtiät Dortmund entstanden und in englischer Sprache verfasst.

Die Hausarbeit zum zweiten Staatsexamen handelt von der Unterrichts- und Aufgabenkultur im Mathematikunterricht an Abendrealschulen.

Zeitschriftenartikel und Buchbeiträge

Aus der pädagogischen Karriere gibt es bislang nur eine Veröffentlichung über unser Assessment-Center für den Vorkurs der Abendrealschule am Rahel-Varnhagen-Kolleg.

Zur optisch detektierten Elektronenspinresonanz war Jörg (Co-)Autor der folgenden Artikel:

Laser-assisted magnetic resonance: principles and applications,

Orientational information from unoriented metalloproteins by optically detected electron paramagnetic resonance,

Magneto-optical and epr transitions in raman heterodyne spectroscopy,

Deconvolution and assignment of different optical transitions of the blue copper protein azurin from optically detected electron paramagnetic resonance spectroscopy,

Probing the electronic structure of transition metal ion centers in proteins by coherent raman-detected electron paramagnetic resonance spectroscopy,

Magnetic circular dichroism anisotropy from coherent raman detected electron paramagnetic resonance spectroscopy: Application to spin-1/2 transition metal ion centers in proteins,

Optically detected electron paramagnetic resonance by microwave modulated magnetic circular dichroism.